image

Osteopathie

Diese manuelle Medizin wurde 1874 durch Andrew Taylor Still in den USA entwickelt und basiert bis heute auf einfachen Grundlagen :

  • Die Ganzheitlichkeit des menschlichen Körpers
  • Die Suche nach freier Beweglichkeit aller Körperteile
  • Die Verbindung einer guten Organbewegung mit der Fähigkeit seine Rolle und seine Funktion zu erfüllen
  • Der Glaube an die Fähigkeit des Körpers sich selbst zu heilen und ein neues Gleichgewicht zu finden, wenn dieses verändert wurde

image

Philippe Cievet

Der französische Osteopath wurde 1981 diplomiert. Seitdem behandelt er in seiner Geburtsstadt Lyon und in Lörrach / Deutschland in der Nähe von Basel / Schweiz. Seit 1983 unterrichtet er in zahlreichen Ländern wie Frankreich, Deutschland, Holland, Italien, Guadeloupe und Canada und ist Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland.

Philippe Cievet, Osteopathe

image
image

Anwendungsbereiche

Die Osteopathie behandelt funktionelle Störungen des menschlichen Körpers aller Art :

Im Kopfbereich :

  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Tinnitus, Hörprobleme, Schwindel

Im Rumpfbereich :

  • Brustschmerzen (Herz, Lunge…)
  • Bauchschmerzen (Leber, Darm, Magen, Blase, Nieren…)

Im Bereich der Extremitäten :

  • Muskelverspannungen und schmerzen
  • Gelenkbeschwerden

Im Wirbelsaülebereich :

  • Rückenschmerzen
  • Hexenschuß
  • Ischialgie
  • Bandscheibenvorfälle

Die Schwangerschaft :

  • Die Osteopathie wird die Frau begleiten vom ersten bis zum letzten Tag

Es gibt jedoch einige Gegenanzeigen wie z.B :

  • Strukturelle Anderungen des Gewebes durch Frakturen, Luxationen, Krebserkrankungen...
  • Infektiöse unt entzündliche Krankheiten


Osteopathie für alle

Letztendlich wendet sich die Osteopathie an alle Altersgruppen. Ideal wäre es eine Störung so früh wie möglich behandeln zu können. Der Traum eines jeden Osteopathen ist es alle Funktionen des menschlichen Körpers bereits ab der Geburt überprüfen und durch regelmäßige Kontrollen vorbeugend behandeln zu können um das Auftreten von Krankheiten zu verhindern.